U-BERGBAHN

„Das Geheimnis des Vorwärtskommens besteht darin, den ersten Schritt zu tun.“ Mark Twain

Am 16. Mai 2015 erfolgt der Spatenstich für die erste U-BergBahn im Hohen Land. Sie soll GrunTal mit MiBa und PerNit verbinden. Denn die topografische Trennung macht aus den benachbarten Orten zwei Welten: bis zu 90 Minuten Fahrzeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Vorbei sind Straßen, die im Winter gefährlich und im Sommer laut sind. Feinstaub, Abgase, Parkplätze, Unfälle – Täler mit grauen Asfaltbändern, Leitplanken. Kein Platz für Fußgehende oder Radfahrende. Das Land ist nur abseits davon lebenswert.

Die neue Verbindung schafft Nähe zwischen den Orten und gibt der Oberfläche wieder Luft. Das Hohe Land atmet auf.

Das U-BergBahn Bauprojekt „Schneebergland Kulturverbindungen“ wurde von den Projektleitern Reinhard Sandhofer und Rudolf Fleischmann initiiert.

UNDERMOUNT RAILWAY

“The secret of getting ahead is getting started.” Mark Twain

On 16 May 2015 construction starts on the first undermount railway in the Hohes Land. It will join GrunTal with MiBa and PerNit. To date, their topographic division has made the neighbouring towns two different worlds: journeys between them on public transport can take up to 90 minutes.

No more roads that are treacherous in winter and loud in summer. Particulate matter, exhaust fumes, parking spaces, accidents – valleys crossed by strips of grey asphalt, crash barriers. No room for pedestrians
or cyclists. Only away from this is the region worth living in.

The new transport link brings the towns closer together and restores air to the surface. The Hohes Land breathes again.

The undermount construction project “Schneebergland Culture Links” was initiated by the project managers Reinhard Sandhofer and Rudolf Fleischmann.

Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

WILHELM VON HUMBOLDT